Seiteninhalt

Das Life Cycle Assessment

Wir bei COS sind ständig auf der Suche nach innovativen Lösungen, um unsere Kollektionen umweltfreundlicher zu gestalten.

Eine der Methoden ist die Durchführung einer Ökobilanz (Life Cycle Assessment (LCA)). Durch diese bewährte Methode können wir unsere Produktionsprozesse analysieren und auf Grundlage der Ergebnisse bessere Entscheidungen treffen.

Bei einer Ökobilanz wird die potenzielle Umweltauswirkung eines Produkts gemessen, indem man die Produktionskette verfolgt, von der ersten Naht bis hin zum fertigen Endprodukt. Die Ergebnisse werden mithilfe der neuesten Technologie berechnet und von einem unabhängigen Gremium von LCA-Experten und Expertinnen überprüft.

Wir greifen nach und nach mehr auf nachhaltig bezogene Materialien und verbesserte Produktionsmethoden zurück. Durch LCA-Daten können wir die Umweltauswirkungen der Art und Weise, wie wir unsere Designs zuvor mithilfe konventionellerer Methoden gefertigt haben, mit den aktuellen Werten vergleichen. Aktuell gehen wir dabei Saison für Saison vor. Das bedeutet, dass unser Design- und Einkaufsteam die Daten verwenden kann, um die erforderlichen Anpassungen vorzunehmen, damit die nächste Kollektion noch besser wird.

Die Umweltauswirkungen unserer Kollektionen zu öffentlich zu machen ist nur ein weiterer Schritt auf unserem Weg zu einer vollständig transparenten, verantwortungsvollen Marke in allen Bereichen. Erfahren Sie hier mehr über unsere bisherigen Fortschritte.