Seiteninhalt

MENSCHEN

Ein Tag mit Jack Draper

Essen. Schlafen. Trainieren. Wiederholen. Mit jedem Tag, der vergeht, rückt der 18-jährige Tennisspieler Jack Draper in der Rangliste weiter und weiter nach oben. Wir sprachen mit dem aufstrebenden Star über seine aufblühende Karriere, Profi-Tennis-Tipps und die täglichen Rituale, ohne die er nicht leben kann.

 

Jacke und T-Shirt von COS.

„An einem normalen Tag spiele ich drei Stunden Tennis und trainiere anderthalb Stunden im Fitnessstudio. Für den Rest des Tages gönne ich meinem Körper etwas Ruhe und finde spaßige oder produktive Dinge, die ich tun kann. Ich treffe Freunde, spiele Golf, kümmere mich um meinen Hund, lerne... und mache mir einfach eine schöne Zeit."

ÜBER DAS TRAINING
„Wenn ein Turnier ansteht, trainiere ich zwei Wochen lang hart auf und neben dem Platz, um sicherzustellen, dass mein Körper stark ist und ich für ein Spiel oder einen Wettkampf bereit bin. Das Training wird intensiver, je höher mein Level und Rang steigen. Der Wettbewerb ist sowohl körperlich als auch geistig viel schwerer zu bewältigen. Ich versuche immer, mich anzupassen und weiterzuentwickeln, um den Anforderungen der Profi-Wettkämpfe gerecht zu werden."

ÜBER PHYSISCHE UND MENTALE GESUNDHEIT
„Meine Ernährung könnte besser sein – aber ich bin erst 18! Ich versuche, vor und nach dem Training und dem Wettkampf viel Nahrung aufzunehmen. Vor einem Spiel esse ich Eier oder Müsli, zur Mitte des Spiels hin immer eine Banane und nach einem Spiel esse ich Huhn und Reis oder Nudeln."

„Ich versuche, an mich selbst zu glauben und die Dinge nicht zu sehr zu überdenken. Ich achte darauf, dass ich gut esse und schlafe und im Allgemeinen konsequent die richtigen Dinge tue. Stretching hilft mir, meinen Körper zu lockern, ebenso wie Massagen und Schwimmen."

ÜBER SEINE PROFI-TIPPS
„Auf Rasen ist es wichtig, niedrig zu spielen, da der Aufprall oft unvorhersehbar und geringer ist. Auf Hart- und Sandplätzen hingegen erreicht der Ball nach dem Aufprall in der Regel Schulterhöhe. Es ist im Allgemeinen körperlich viel anstrengender, auf diesen Belägen zu spielen, da die Ballwechsel und Spiele viel länger sind."

„Es hilft, wenn man groß ist, aber beim perfekten Aufschlag kommt es auf Genauigkeit und Geschwindigkeit beim Ballwurf an. Ein Linkshänder zu sein ist gut, da man beim Eröffnen des Spiels den Gegner aus der Position bringt."

ÜBER STIL
„In Wimbledon darf man ausschließlich in weißer Sportkleidung spielen. Abgesehen davon ist alles möglich! Als Individualsportart ist Tennis eine großartige Möglichkeit für Menschen, ihre Persönlichkeit auf dem Platz zum Ausdruck zu bringen, sowohl in der Art, wie sie spielen, als auch in ihrem Aussehen."

Jack Draper (@jackdraper2) trägt Designs der H/W-Kollektion 2020 von COS. Fotografie von Jack Davison. Styling von Clare Richardson.


Weitere Artikel

 

Von uns, für Sie: Kaschmir

 

Die Leiterin für Nachhaltigkeit und Markenstrategie bei COS spricht über die verbesserte Herstellung von Kaschmir und gibt Ihnen Tipps für eine langlebige Garderobe.  

 

Storefinder: Antwerpen

 

Tipps von Insidern: Von der Unterkunft bis hin zum Essen, wir bitten acht Einheimische um Tipps für die Stadt, die sie ihr Zuhause nennen.